Selfpublisher

Services für Autorinnen und Autoren

Selfpublishing bietet großartige Chancen. Jeder Autor kann über Amazon, BoD, Tolino, Tredition, neobooks, Epubli und andere Plattformen sein Manuskript veröffentlichen und verkaufen. Die jeweiligen Distributoren übernehmen die elektronische Auslieferung der Dateien fürs E-Book, während das Buch oder Taschenbuch „on Demand“, also nach Eingang der Bestellung, gedruckt und verschickt wird. Aus Begeisterung für die Möglichkeiten der E-Book- und Buchveröffentlichung in Eigenregie habe ich mein Angebot als Autorin und Texterin um einige relevante Themen für Selfpublisher erweitert, u. a. Korrektorat, Klappentext, Exposé, Beratung und Tipps für Dienstleister*.

Mein Angebot richtet sich schwerpunktmäßig an Selfpublishing-Anfänger/innen, die jemanden suchen, der Ihnen beratend zur Seite steht und sie vor der Veröffentlichung in verschiedenen Bereichen unterstützt. Ich freue mich, wenn Sie Interesse an meinem Service für Selfpublisher haben und mit mir Kontakt aufnehmen. Das Wissen aus vielen Jahren als Buchhändlerin und Autorin gebe ich gern weiter. Sie profitieren von meiner Kompetenz aus über 20 Jahren Buchhandel und von den praktischen  Erfahrungen als Werbetexterin und Autorin. Mehr dazu in meinen Referenzen.


  • Als Autorin veröffentliche ich Kinderbücher in einem regionalen Verlag und unter Pseudonym im Publikumsverlag und im Selfpublishing.
  • Durch die Teilnahme an Fortbildungen (u. a. Self-Publishing-Day 2018, Vorlese-Workshop mit René Wagner 2018, skriva Schreibwerkstatt 2019) vertiefe ich mein fachliches Know-how.
  • Ich beschäftige mich eingehend mit Social Media und Buchmarketing. (Bookstagram, Facebook-Autorenseiten, Websites, Blogs etc.)
  • Büchern gilt meine ganze Leidenschaft – auch als Buchhändlerin..

Taltexte-Service für Autorinnen und Autoren

Verlags- & Agentursuche mit Exposé

Möchtest du dein Manuskript Verlagen oder Agenturen anbieten? Dann kann ich dich bei der Anfertigung eines professionellen Exposés und der Optimierung der zugehörigen Leseprobe unterstützen. Leseproben überarbeite und straffe ich bei Bedarf.

Bei allen Fragen zu meinem Service und den Preisen: Bitte einfach Kontakt aufnehmen, am besten per E-Mail an info[at]taltexte.de oder Kontaktformular nutzen. Ich freue mich auf spannende neue Projekte!


Klappentext und Cover sind keine Nebensache!

Neben einer großen Zahl von professionell agierenden Selfpublishern gibt es nach wie vor viele Autorinnen und Autoren, die das Erfolgspotenzial ihrer Bücher nicht ausschöpfen. Natürlich kommt es in erster Linie auf den Inhalt an, aber dieser Inhalt erschließt sich erst, wenn Menschen das Buch zunächst einmal (an)sehen. Bei Interesse folgen dann die Klicks auf die Detailanzeige und in die Leseprobe. Bestätigt sich der positive Eindruck, wird der Titel vielleicht anschließend gekauft. Ein Cover, das den Anforderungen von Buchcovern (auch im Hinblick auf die Online-Miniaturanzeige) nicht gerecht wird, und dazu noch ein holpriger Klappentext mit Tippfehlern – das sind keine guten Voraussetzungen für den Buchverkauf. Da kann die Story noch so dramatisch, spannend, aufwühlend, lustig oder literarisch wertvoll sein: Ist die „Verpackung“ suboptimal, fallen auch richtig gute Geschichten in aller Regel durchs Raster, von Ausnahmen abgesehen, die es natürlich gibt. Wenn Cover und Klappentext schon Defizite erkennen lassen, kann der Titel nicht nur floppen, sondern er wird genau das mit großer Wahrscheinlichkeit tun.

Was machen erfolgreiche Selfpublisher richtig?

Autorinnen und Autoren, die regelmäßig in den Bestsellerlisten von Amazon zu finden sind und sich dort halten, schreiben zielgruppengerechte, handwerklich solide Storys im jeweiligen Genre. Eine Besonderheit ist die Häufigkeit, mit der neue Titel erscheinen: Im professionellen Selfpublishing ist es üblich, mindestens einen Titel pro Halbjahr zu veröffentlichen, häufig mit Reihencharakter. In ihre Bücher und E-Books investieren Selfpublisher vor und nach der Veröffentlichung einiges. Wie ein Verlagstitel durchlaufen solche Bestseller typische Stationen: Titelfindung, Klappentext, Aufmachersätze, individuelles Coverdesign, Lektorat und Korrektorat, Buchsatz, Marketingplan usw. All das zusammen kostet leider richtig viel Zeit und Geld.

Als Selfpublishing-Anfänger/in, wenn Sie gerade mit viel Enthusiasmus Ihr erstes Buch bzw. E-Book veröffentlichen, ist ein solcher finanzieller Aufwand kaum sinnvoll, denn es wäre schon fast ein Wunder, wenn gerade Ihr Titel es aus dem Nichts schafft. Sicher, solche Wunder gibt es, aber sie lassen sich nicht verlässlich planen. Der Selfpublishing- Markt ist hart umkämpft. Immer mehr Titel werden in immer kürzeren Abständen herausgebracht. Einige wenige sind Bestseller, ein paar mehr schlagen sich im mittleren Bereich wacker, die weitaus meisten landen unter „Ferner liefen“ irgendwo im unsichtbaren Bereich der Onlineshops. Das widerfährt allerdings auch sorgfältig lektorierten und korrigierten Büchern mit ansprechendem Cover und ein packendem Klappentext. Ein Buch verkauft sich dadurch nicht automatisch gut. Letztlich entscheidet  der Geschmack der Leser/innen – und ein Quentchen Glück gehört auch dazu. Rechnen Sie nicht damit, dass Ihr Debüt als Selfpublisher sich direkt „auszahlt“, denken und planen Sie lieber langfristig.

*Bzgl. Empfehlungen für Dienstleister gilt: Wenn ich eine Empfehlung ausspreche, dann aufgrund eigener guter Erfahrungen mit der Zusammenarbeit und überzeugender Qualität. der Leistungen.


Als professionelle Coverdesignerin, mit der ich auch bei eigenen Projekten zusammenarbeite, empfehle ich A&K Buchcover für günstige Premades (vorgefertigte Cover) und fair kalkuliertes individuelles Coverdesign sowie Werbemittel.

Der Klick aufs Logo führt zur Website von A&K Buchcover.