Zwei Verse über flüchtiges Gebäck zum 1. Advent

Gebaeck1

 

 

 

 

 

 

 

 


Wir sagen euch an das erste Gebäck,
das ist bekanntlich recht bald schon weg,
himmlisch süß duftend liegt es bereit,
der Weg in den Magen ist nicht weit.

Gebaeck2

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wenn Zimtstern mit Printe sich endlich vereint,
spürt man’s im Innersten, es ist Advent.
Doch das Innerste ist erst zufrieden, wie’s scheint,
ist das Gebäck auf dem Teller nicht mehr existent.

©Reimerlei 2013

©Reimerlei 2011
©Reimerlei 2011